seisofrei-lebenskunst

Erlebtes & Belebendes

Schlagwort: spüren

Fühle mich befriedet

Ich nehme mir bewusst sehr viel Zeit, um zu spüren, mich zu nähren und gleichzeitig den Raum für andere zu halten. Jetzt ist die Zeit da. Jetzt bin ich da, einfach präsent. Eine derartige Ruhe ist gerad fühlbar, mein Atem ist erstaunlich tief, mein Herz weit. Ich spüre Mitgefühl, Sentimentalität, Berührt-Sein. Und ich fühle mich befriedet, in Frieden. Aus diesem Frieden heraus kann ich in mich lauschen und mich fragen: Was brauche ich gerade, was brauchen andere?
Meine ganze Größe braucht mich jetzt.

Carolin entspannt

Ins Spüren kommen

Hier im schönen Schwabenland-Urlaub wird mir wieder bewusst, wie elementar das (Analog-)Leben ist. Mein Mann spiegelt mir (kritisch), dass ich mittlerweile schon viel Zeit im Netz verbringe.

Hier heißt es nun: Viel mehr und intensiv ins Spüren kommen. All die Dinge tun, die mich erden, mich unmittelbar mit der Natur & somit auch mit mir verbinden. Einfach schauen, beobachten, mit den Händen fassen; riechen, schmecken, sich Zeit nehmen. Wasser spüren. Sommerregen. Den anderen beschenken – mit Zeit, Aufmerksamkeit, Liebevollem. Die Erde spüren, barfuß laufen.

Oh wie schön.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén