seisofrei-lebenskunst

Erlebtes & Belebendes

Schlagwort: Gleichgewicht

Magnolie für Ausgleich und Mitgefühl

Ich nutze ätherische Öle wie zum Beispiel Rose, Neroli (Orangenblüte), Jasmin und nun auch Magnolie als Parfum. Manchmal lieb ich auch die etwas schwerere Süße von Ylang Ylang, doch meist tendiere ich dazu, letzteres zu kombinieren, mit Grüner Minze beispielsweise.

Magnolie wird in der traditionellen chinesischen Medizin eingesetzt, um dem Körper ein Gefühl des Gleichgewichts zu schenken.  Und genauso nehme ich den blumig-süß-warmen Duft auch wahr: enorm ausgleichend. Gleichzeitig erhebend und erfrischend. Es heißt darüber hinaus, Magnolien-Öl stärke das Mitgefühl – eine Qualität, die wir alle dieser Tage ganz besonders brauchen, finde ich. Mitgefühl und Hingabe. Akzeptanz dessen, was ist und was uns gegebenenfalls gerade in unserer Freiheit einschränkt.

Magnolien-Öl wird mittels Wasserdampfdestillation aus den Blüten gewonnen – ich liebe die Periode, in der hierzulande Magnolien in voller Pracht blühen und uns erheitern. Noch etwas Interessantes zum Magnolien-Öl: Es besteht wie auch Lavendel und Bergamotte in erster Linie aus Linalool, einem Bestandteil, der beruhigend und wohltuend wirken kann.

Der Touch von doTERRA enthält fraktioniertes Kokosöl und kann wunderbar auch in die tägliche Hautpflege integriert werden: Es spendet Feuchtigkeit und beruhigt die Haut. Das werde ich in den kommenden Tagen verstärkt testen.

*Werbung ohne Auftrag

Wer Näheres erfahren möchte, auch zum Erwerb der Öle, kann mich gerne anschreiben!

Ätherische Öle im Umgang mit Stress

Stress und der Umgang mit diesem sind Zeitgeist-Themen und sicher für viele relevant.

Was wir als stressig empfinden, hängt von uns selbst ab: Wir, unser Mindset entscheiden darüber, ob Stress positiv („Stress fördert!“) oder negativ („Stress ist schädigend“) wahrgenommen wird. Stress kann fördern, doch nicht, wenn dieser Dauerzustand ist.

Ätherische Öle können uns auf vielen Ebenen – körperlich, geistig-seelisch, energetisch, spirituell – Unterstützung schenken, insbesondere auch, wenn es um unseren individuellen Umgang mit Stress geht.

Wollen wir uns erden und entspannen, so können uns Lavendel, Ylang Ylang und auch Weihrauch dabei dienlich sein. Während Weihrauch der „König der Öle“ genannt wird, ist Ylang Ylang die „Königin“: Ylang Ylang bringt Körper und Geist ins Gleichgewicht, sowie auch unsere Emotionen.

Geht es in einem gelingenden Umgang mit Stress um die Stärkung unseres Selbstvertrauens und –bewusstseins, so können Weihrauch  und Bergamotte zum Einsatz kommen: Weihrauch stärkt unsere Verbindung mit unserer Wahrheit, unserer Essenz. Bergamotte, das „Öl des Selbstvertrauens“, hilft unsere eigene Kraft in uns zu stärken.

Im Grunde helfen uns alle Zitrusöle, so z. B. auch Limette, das „Öl der Lebensfreude“ dabei, unsere Schwingung zu erhöhen und ein sog. „positives Mindset“ zu etablieren.

Auch Eukalyptus ist ein hervorragender Stresskiller: Es stärkt sowohl das Immunsystem als auch das energetische Feld.

Black Pepper, das „Öl der „De-Maskierung“ („the oil of unmasking“) sowie Pfefferminz unterstützen emotionale Ehrlichkeit, führen uns nach innen.

*Werbung ohne Auftrag

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén