…oder: Beim Sich-selbst-auf-die-Schliche-Kommen fällt dir plötzlich auf, dass du noch viel mehr mit dem Leben experimentieren und bestimmte Türen auch schließen kannst.

In den letzten Tagen hab ich mir so richtig satt Zeit für mich genommen, was auch möglich war, da mein Mann verreist und unser Sohn viel Zeit mit seinem Cousin, hier bei uns daheim, genossen hat. Außerdem bin ich gerad permanent dabei, “nein” zu sagen, zu Einladungen etc.
Dabei bin ich mir sehr nah gerückt und auf die Schliche gekommen. Mir sind alte Muster aufgefallen, mir ist bewusst geworden, dass ich mir manchmal selbst viel zu nett und großzügig bin und dass ich Lust hab, mal mehr zu experimentieren. Ich hab ferner Lust, bestimmte Türe zu Räumen, die nicht mehr zu mir passen, zu schließen.
Wirklich ehrlich zu sich zu sein, impliziert noch viel viel mehr als ich bislang annahm: eckiger und ungemütlicher werden zum Beispiel. Wobei ein klares Standing nicht lieblos daher kommen muss.
Im Gegenteil: Ich hab das Gefühl, mein “Liebespaket”, also meine Liebe, wird zunehmend größer.
Habt ne schöne Woche!