Jasmin, das Öl der „sexuellen Reinheit und Balance“ tut mir gerade sehr gut: Es ist – ähnlich wie Rose und Neroli – ein sehr heilsames, harmonisierendes Öl, das die Selbstliebe fördert. Jasmin unterstützt die eigene Sicherheit und arbeitet an der inneren Stabilität. Den einen oder die andere mag der zart-blumige Duft der weißen Blüten an seinen Indienaufenthalt erinnern.

Es wirkt angstlindernd und nervenberuhigend und kann eingesetzt werden, wenn wir in einen friedlichen Schlaf finden wollen.

Es heißt, Jasmine kann „sexuelle Pole“ ausgleichen: Wenn Ihr das Gefühl habt, ihr wollt zu viel Sex, doch auch, wenn Ihr das Gefühl habt, zu wenig Sex zu haben. Darüber hinaus unterstützt Jasmin das Lindern sexueller Traumata.

Jasmin hilft uns auf eine sanfte und gleichzeitig kraftvolle Art, ins Tun zu kommen und für das zu gehen, was wir uns wünschen. Es unterstützt dein Strahlen und bringt mehr Süße in dein Leben.

*Werbung ohne Auftrag