Copaiba-Öl, aus dem Harz des Copaiba-Baumes gewonnen, ist eines meiner Favoriten: Es wirkt stark nervenberuhigend, gerade wenn wir ängstlicher und nervöser Natur sind.
Ich habe mir sagen lassen, dass es gut bei Flugangst oder turbulenten Flügen hilft.
Copaiba gilt als immunstärkend und Atemwegsbeschwerden unterstützend.
Es unterstützt zugleich ein glattes Hautbild – ich gebe es – gerne mit Geranium, Myhrre oder Rose – in meine Gesichtspflege.
Abends vor dem Schlafengehen gebe ich gerne einen Tropfen unter meine Zunge und komme so gut zur Ruhe.
Bei starkem Kopfweh oder Nackenschmerzen (zu langer PC-Tätigkeit) gebe ich Copaiba-Öl mit etwas Trägeröl auf die Stirn, die Schläfen und oder den Nacken.
Es heißt ferner: Aufgrund der chemischen Zusammensetzung von Copaiba sind seine Auswirkungen auf den Körper CBD-Öl ähnlich.
Ähnlich wie Weihrauch, unterstützt Copaiba auch eine gesunde Entzündungsreaktion.


*Werbung ohne Auftrag