FMW_3362_Edition_LWWEin herzliches Hallo!

Ich bin Carolin. Freunde und Familie nennen mich auch Calli oder Calle. Woher Calle kommt, weiß ich gar nicht: Meine Eltern und drei älteren Geschwister gaben mir den Namen, als ich noch klein war.

Ich schreibe gerne: über Zwischenmenschliches, Selbstfürsorge, Kommunikation und wie sie gelingen kann. Heitere, kuriose, auch ernste Geschichten aus meinem Leben bringe ich gern auf’s Papier. Die Tiefen und Abgründe des Lebens sind ebenso mein Thema.

All dies ist für mich Lebenskunst. Und da ich immer lieber frank & frei denke und innere Freiheit in dieser Zeit mein mir wichtigster Wert ist, heißt mein Blog

seisofrei – lebenskunst. Willkommen!

Ich beobachte gerne Menschen und mag es, in Kontakt zu kommen. Ich freue mich, wenn ich andere anstecken kann, mutig zu sich zu stehen und sich zu reflektieren – sich selbst und das Umfeld wach und liebevoll zu betrachten.

Mich beschäftigen Fragen wie: “Was ist wirklich wichtig für mich? Was stärkt mich? Wie kann ich mir treu sein, echt sein und gleichzeitig Mitgefühl für meine Mitmenschen leben? Wie möchte ich leben, und was – welche Werte?

Ich liebe es zu reisen, liebe das Meer und den Wald, bin gern für mich, um mich zu sortieren und mache gern Musik mit anderen. Dank Kundalini-Yoga fühle ich mich zunehmend kraftvoller, leichter und auch fröhlicher. Seit Juni 2017 darf ich mich nun auch Kundalini-Yogalehrerin nennen.

Ich schätze es, in meinem (All-)Tag aus Musiktherapeutin- & Muttersein immer wieder Neues zu entdecken, und mit Freude, Humor, Mut und Feingefühl ins Leben zu tauchen.

Auf ein Leben in Fülle & Dankbarkeit,

in Verbundenheit, Carolin

P.S.: Das persönlichere “Du” ziehe ich dem “Sie” vor. Wir können einander jedoch auch gerne siezen, wenn erwünscht!